Bau des neuen Parks - die ersten 365 Tage

7. Januar 2020 | Thorsten-D. Künnemann

Es geht voran! Vor einem Jahr sind die ersten Bagger aufgefahren, um mit dem Bau des neuen Technorama Parks zu beginnen. Nach aufwendigen aber wenig sichtbaren Arbeiten im Untergrund sind nun Anfang 2020 schon erste Konturen zu sehen. Die drei Brücken überspannen als Rohbauten den Riedbach, der seit dem Spätsommer in einem neuen Bett fliesst. Nach seiner Revitalisierung bietet er vielen Pflanzen und Tieren neuen Lebensraum. Viele unterirdische Schächte und Leitungen werden später die grossformatigen Wasserexponate versorgen.

Eine leistungsstarke Elektroleitung wurde tief unter dem Riedbach zwischen dem Technorama und seinen Lagerhallen verlegt. Denn nach Ostern 2020 nimmt das Technorama auf den Dächern der Lagerhallen die zweitgrösste Photovoltaikanlage in Winterthur in Betrieb.

Seit Dezember wächst die Wunderbrücke in den Himmel. Die Bauteile des imposanten Bauwerks sind teilweise so gross, dass sie nur über Nacht mit Spezialtransportern geliefert werden können.

Im Zuge der seit September laufenden Spendenkampagne haben sich viele Winterthurerinnen und Winterthurer durch den symbolischen Kauf von Brückenmetern, Bäumen oder Parkflächen an dem Projekt beteiligt. Mehr als 90% der Kosten sind aktuell gegenfinanziert. Werden auch Sie zum Brücken- und Parkbauer und unterstützen Sie den Bau der ingenieurtechnischen Meisterleistung, der einzigartigen und inspirierenden Parklandschaft und die Arbeit der Technorama für die naturwissenschaftliche Bildung mit einem Beitrag auf www.technoramapark.ch

Einige Impressionen der Bauarbeiten im vergangenen Jahr haben wir für dieses Video zusammengeschnitten.

Tags: