Behind the scenes: Abriss der «Spielhüsli»

11. Februar 2019 | Sarah Kohler

Bei Temperaturen um den Nullpunkt fuhr am Freitag, 8. Februar 2019 der erste Bagger in unserem Park auf. Die Terrainvorbereitungen für den grossen Park-Umbau sind nun definitiv angelaufen; heute wurden die beiden alten «Spielhüsli» abgerissen. Im Zeitraffer ist eindrücklich zu sehen, wie schnell ein solcher Abriss erfolgt. An der Stelle, wo diese Bauten standen, wird in den nächsten Monaten unsere grosse Wunderbrücke mit Aussicht über den ganzen Park errichtet.

Gebaut wurden die Häuser 1988 im Rahmen der Sonderausstellung «Das heisse Eisen». Sie waren damals Teil des Schmiededorfs, wo Besuchende selber den Hammer schwingen und sich an der Esse versuchen konnten. Die Schmiede stand jedoch nur etwa fünf Jahre im Park; zwei der vier Schmiede-Häuser blieben aber weiterhin erhalten. Eine Zeit lang nutzte man das geschlossene Häuschen als «Spielhüsli» und richtete eine beliebte Kleinkinderbetreuung ein. Nach der Umwandlung des Technorama in ein Science Center nutzte man die Häuser noch als Picknickplatz für Schulklassen, als Lager und für gewisse Experimente im Freien.

Mehr zum Parkumbau und der Wunderbrücke findet ihr hier.

Tags: