Das Swiss Science Center Technorama

Auch wenn der Name dies nahelegt: das Technorama ist weder eine Forschungseinrichtung noch ein museales Archiv voller alter Maschinen aus dem Industriezeitalter. Es ist vielmehr ein Ort des selbstbestimmten Entdeckens, Begreifens und Verstehens. Es ist ein Treffpunkt für naturwissenschaftlich interessierte Menschen mit einem Bedürfnis nach neuen Erkenntnissen und Einsichten. Als attraktive Freizeitdestination ist das Technorama ein bedeutender kultureller Leuchtturm im Kanton Zürich. Es ist aber auch der grösste ausserschulische Lernort für Naturwissenschaften in der Schweiz. Das vielseitige Angebot an Exponaten in verschiedenen Ausstellungssektoren, Vorführungen, Laboren und Workshops ermöglicht es Besucherinnen und Besuchern jeden Alters, Herkunft und Bildungsstands verblüffende Naturphänomene auf spielerische Art und Weise zu erleben. Das Technorama entwickelt und baut eigene Exponate nach didaktischen Vorgaben. Es setzt Akzente mit aussergewöhnlichen Sonderausstellungen, bietet Workshops auch zu komplexeren Themen an und verblüfft Besucherinnen und Besucher mit spektakulären Vorführungen. Es bietet Fortbildungen für Lehrpersonen und umfangreiche Informationsmaterialien für Schulen an und engagiert sich in zahlreichen Kooperationen mit Pädagogischen Hochschulen. All dies prägt die Art und Weise mit, wie Naturwissenschaften in der Schweiz wahrgenommen, gelernt und vermittelt werden. Das Technorama leistet somit einen einzigartigen Beitrag zur Scientific Literacy der breiten Bevölkerung der Schweiz und der Anrainerstaaten.

Wie alles begann

Als technisches Museum gegründet, ist das Technorama heute das einzige Science Center der Schweiz.

Vision und Mission

Das Technorama gestaltet nachhaltig die Art und Weise, wie Naturwissenschaften wahrgenommen und gelehrt werden.

Mitarbeitende

Aktuell sind über 120 Personen für das Technorama tätig. Lernen Sie sie kennen!

Archive

Hier finden Sie das Foto- und Video-Archiv mit Recherche-Funktion.

Offene Stellen

Das Technorama als Arbeitsgeberin? Wir freuen uns auch über spontane Bewerbungen.

Ansprechspersonen

Für Fragen zu Ihrem Besuch und anderen Anliegen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Elektrisches Farbensehen

Der afrikanische Elefantenrüsselfisch erzeugt schwache elektrische Impulse, um durch seine Umgebung zu steuern. Dieser Lokalisierungssinn ...

Weiterlesen Mehr Beiträge

Medienreise Ivan Andrejic

Ivan kommt aus Serbien und produziert eBooks, allerdings nicht als klassischer Reisejournalist. Seine Medienreise mit Hilfe des House of ...

Weiterlesen Mehr Beiträge

makerday 2018

Nur noch wenige Tage bis zur diesjährigen Durchführung des Makerday 2018 am Samstag, 10. November 2018 in der Stadtbibliothek Winterthur. ...

Weiterlesen Mehr Beiträge