Park Update: Ein grosses Loch im Park

22. März 2019 | Sarah Kohler

Diese Woche wurde im Technorama-Park gebuddelt! Wer in der Erfinderwerkstatt steht, mag sich fragen, was das für ein grosses Loch vor dem Fenster ist. Wir verraten es euch gerne: Es ist der Absturzschacht für das XXL-Exponat «Fallendes Wasser».

Hier wurde das Loch ausgehoben:

 

«Fallendes Wasser» wird eins der grössten und imposantesten Exponate im neuen Park. Es soll fünf Tonnen Wasser an einem Ende der Wunderbrücke schlagartig freigeben und aus zehn Metern Höhe in ein Tosbecken fallen lassen, woher es wieder in dieselbe Höhe heraufgeschleudert wird. Das gefallene Wasser fliesst anschliessend in den Absturzschacht ab und wird dann wieder zur Brücke hinauf gepumpt, wo es sich sammelt, um erneut von zehn Metern Höhe ins Becken zu fallen.

Der Schacht ist  fünf Meter tief und reicht beinahe bis zum Grundwasser. Da wir für alle anderen Arbeiten nur drei Meter tief graben können, ist diese Aushebung ungewöhnlich. Sie ist jedoch nötig, denn die fünf Tonnen Wasser des Exponats müssen ohne Pumpen in den Schacht fliessen können. Dafür muss dieser tiefer liegen, als das Auffangbecken, welches bereits drei Meter tief liegt. Einfachste Physik bei der Bauplanung!

Übrigens: Das Prototyping im Herbst zeigte imposant, worauf wir uns beim «Fallenden Wasser» freuen können. Schaut selbst!

Tags: