Do try this @home: Geschichtete Drinks

27. April 2019 | Christa Castel

In den letzten Tagen hat sich der Sommer spürbar bemerkbar gemacht. Da ist eine kleine Erfrischung mehr als willkommen! Wie wäre es mit einem Regenbogen-Drink, der mithilfe der Wissenschaft besonders fancy aussieht?

Wähle zuerst Getränke, mit denen du den Drink mixen möchtest. Damit sich die Flüssigkeiten nicht vermischen, musst du Getränke mit unterschiedlichem Zuckergehalt wählen (beachte dafür die Angabe auf der Flaschenettikette). Wir benutzen in unserem Beispiel Sirup, Orangensaft und Mineralwasser. Mit Lebensmittelfarbe kannst du nach Wunsch auch die Farbe der Getränke verändern.

Fülle zuerst das Getränk mit dem höchsten Zuckergehalt in das Glas und füge dann die Getränke mit immer kleinerem Zuckergehalt hinzu. Beim Überschichten mit einem weiteren Getränk solltest du Verwirbelungen so gut wie möglich vermeiden, damit sich die Getränke nicht gleich vermischen. Unser Tipp: Es hilft, wenn du die Getränke möglichst langsam über einen Löffel einfüllst.

Nur, warum mischen sich die Getränke nicht komplett?

Je mehr Zucker im Getränk enthalten ist, umso schwerer ist es, heisst, seine Dichte ist umso höher. Eine Flüssigkeit mit einer geringeren Dichte schwimmt deshalb auf einer dichteren, also zuckerhaltigeren. Durch das Rühren oder auch bei Verwirbelungen während dem Einfüllen können sich die verschiedenen Flüssigkeiten jedoch vermischen, der Zucker wird gleichmässig verteilt und es gibt kein Dichteunterschiede mehr.

Tags: