Lichtbeugung beim Laser

Dieses Exponat ist zurzeit nicht im Technorama ausgestellt.
Das Licht, das um die Ecken geht! Trifft Licht (in diesem Falle Laserlicht) auf eine dünne Struktur wie ein Haar oder ein dünner Spalt, wird es durch diese in bevorzugte Richtungen abgelenkt. Das gebeugte Licht überlagert sich nicht störungsfrei - auf dem Schirm ist ein sogenanntes Interferenzmuster zu shen. Erstaunlich daran zu sehen: Mehr Licht auf einen Punkt bedeutet nicht immer, dass dieser auch heller scheint. Bei desktruktiver Interferenz gilt nämlich: Licht + Licht = Dunkelheit.

Sektor:

 

Themen: