Wissenschaftlicher Fotowettbewerb 2017/18

23. Mai 2018 | Roy Schedler

Anlässlich der SGPT Generalversammlung wurden die Siegerfotos des Fotowettbewerbs 2017/18 vorgestellt und die Preisgelder vergeben.

Der kalte Winter führte zu vielen Eis-Fotos. Besonders beeindruckend die von Eiskugeln umhüllten Pflanzen am Ufer des Bodensees und das Haareis. Letzteres entsteht in feuchtem Totholz bei Temperaturen knapp unter dem Gefrierpunkt, wenn ein Pilz im Inneren des Holzes Gas produziert, das das noch flüssige Wasser durch Poren nach draussen presst, wo es zu haardünnen Eisnadeln gefriert. Es erhielt den ersten Preis unter den spontanen Aufnahmen.

Mehrere Einsendungen einer Klasse zeigten Lichtenberg-Figuren auf mit Salzlösung getränkten Holzstücken und der erste Preis unter den geplanten Aufnahmen ging an ein Bild, das auf einer Kiesbank in der Töss entstand. Der Schüler schwang einen Schwingbesen mit brennender Stahlwolle während einer Langzeitbelichtung in Kreisen um seinen Körper.

Tags: