Inhalt - Einzelansicht

Zen-Brunnen

Ist Teil der Wasserspiele:
Was macht das hoch gepumpte Wasser der beiden letzten Pumpen des Wasserspiels? Es vereinigt sich zum Antrieb eines Mühlrads und dann zum Füllen der gerieften Kugel, die man analog zum Zahnrad auf Zahnkugel taufen könnte. Denn unter Wasser ist eine Windrose aus paarweisen Zahnstangen verlegt, in welche die Riefen eingreifen und die Kugel nach dem Kippen und Ausgießen wieder sicher zur Mitte rollen lassen. Innen sorgt ein Einsatz mit exzentrischem Reservoir dafür, dass die Kugel beim Füllen mit Wasser zusehends das Übergewicht bekommt und sich kippend entleert. Dadurch bekommt auch der drehbar gelagerte Einsatz das Übergewicht und dreht sich beim Aufrichten der Zahnkugel weiter. Also befindet sich jetzt das exzentrische Reservoir anderswo, füllt sich mit Wasser und bei Übergewicht erfolgt die Kippbewegung nun dorthin und so fort – ach was, man muss es sehen!

Fusszeile