Inhalt - Einzelansicht

Spektren

Weniger noch als das Ohr im Konzert einzelne Instrumente heraushören kann, vermag das Auge im Farbeindruck einzelne Farbtöne zuzuordnen. Ein monotones Lichtinstrument ist das gasförmige Natrium, dessen Gelb man aus der Streichholzflamme oder der Natriumdampflampe für Strassenbeleuchtung her kennt. Die meisten Elemente senden aber einen Farbenakkord aus, sind Mehrtöner, um im Gleichnis zu bleiben. Da ist das durchsichtige Beugungsgitter im Holzrähmchen ein prima Hilfsmittel, um das Lichtkonzert hübsch in die einzelnen Farbtöne aufzufächern. Blickt man durch das Beugungsgitter auf eins der röhrenförmigen Entladungslämpchen, gefüllt mit jeweils einem anderen gasförmigen Element, sieht man die enthaltenen Farbtöne als verschiedenfarbene Striche nebeneinander – den «Fingerabdruck» des Elements gewissermassen.

Fusszeile