Inhalt - Einzelansicht

Elektromotor

Wo? Magnetizität    (Karte A04)
Kann man sich ein Leben ohne Elektromotoren vorstellen? Der Urvater des Elektromotors lädt hier zum Wiederentdecken ein: das Barlow’sche Rad. Zwischen den Polen des roten Hufeisenmagneten ist die Kupferscheibe drehbar angeordnet, und man soll nun mit dem Drahtende von der Spannungsquelle (keine Bange:wenige Volt) eine geeignete Stelle auf der Scheibe berühren: Es funkt, also fliesst ein Strom, und auf einmal beginnt sich die Scheibe zu drehen – Wunder der Technik!

Fusszeile