Inhalt - Einzelansicht

Hyperbelschlitz

Wo? MatheMagie    (Karte D03)
Beim Anblick des geraden Stabs und dem ausgesägten Schlitz im roten Plexiglas denkt man, dass der Stab unverbogen nie und nimmer da durchgeht. Er ist aber in der Mitte drehbar gelagert, und beim Drehen durchquert der Stab ganz zwanglos das Plexiglas. Die Plexiglasebene bedeutet einen Schnitt (wie Geometer sagen) durch die räumliche Bewegung, und das lässt erahnen, warum dieser ausgesägte Schlitz eine Hyperbel darstellt, die zu den «Kegelschnitten» gezählt wird. Aber Achtung: der Stab wiederum beschreibt ein räumliches Hyperboloid.

Fusszeile