Inhalt - Einzelansicht

Das Stereomikroskop - Kleines räumlich betrachten

Wo? Labore   
Exponat im Bereich vor den Biolaboren:
Das Stereomikroskop ist ein optisches Gerät, bei dem ein Objekt dreidimensional, plastisch wie "zum Greifen" betrachtet werden kann. Der Grund für den Stereo-Effekt ist, dass solche Geräte mit zwei getrennt verlaufenden Strahlengängen ausgestattet sind, das heisst, ein Objekt wird jeweils separat durch ein Linsensystem für das rechte und eines für das linke Auge betrachtet. Die beiden Augen erhalten so zwei verschobene Bilder, diese werden im Gehirn zu einem einzigen, räumlichen Bild verarbeitet.
Der Vorteil eines Stereomikroskops liegt darin, dass wir ein Objekt seitenrichtig und räumlich betrachten können. Der grosse Arbeitsabstand zwischen Objekt und Objektivlinse erlaubt das Betrachten von grossen, undurchsichtigen Proben ohne vorherige Präparation.l Zur Auswahl liegen diverse Objekte aus der belebten und unbelebten Natur bereit.
Die Proben können stufenlos (Zoom) von 8x bis 80x vergrössert angeschaut werden. Sie werden dank der kombinierten Auf- und Durchlicht-Einrichtung optimal beleuchtet.

Fusszeile