Inhalt - CakeLab - Funktionsbestimmung von Backzutaten

Workshop: CakeLab - Funktionsbestimmung von Backzutaten

Kuchenzutaten

Kuchenzutaten-2

Kuchen fertig

Kuchenlöffel

Bereich: Chemie

 

„Wer will guten Kuchen backen, der muss haben sieben Sachen: Eier und Schmalz, Zucker und Salz, Milch und Mehl, Safran macht den Kuchen gel’“ – so heisst es in einem bekannten Kinderlied. Es geht aber auch anders, wie man in diesem Workshop lernen kann. Kreatives Improvisieren heisst die Devise!

Mug Cakes sind kleine Kuchen, die sich im Handumdrehen herstellen lassen. Ausgehend von den Zutaten für einen klassischen Rührkuchen werden die verschiedenen Komponenten (Zucker, Mehl etc.) erst weggelassen und dann durch alternative Zutaten (Sirup, Nutella etc.) ersetzt. Anhand der jeweiligen Veränderungen werden schrittweise die Funktionen der einzelnen Zutaten und deren besonderen Eigenschaften ermittelt.
 

geeignet für folgende Schulstufen:

Primar und Sek I/ 3. bis 9. Klasse, jeweils stufengerecht angepasst

Notwendige Vorkenntnisse:

keine

Schlagworte zum Inhalt:

naturwissenschaftliches Experimentieren, Lebensmittelchemie, Zutaten und Ersatzstoffe

Dauer:

90 Minuten

Maximale Teilnehmerzahl:

24

Kosten (zusätzlich zum Eintritt):

Schulklassen: CHF 4.00 pro Person (mindestens CHF 40.00 pro Workshop)
andere Gruppen: CHF 6.00 pro Person (mindestens CHF 60.00 pro Workshop)

Weitere Informationen zum Inhalt dieses Workshops, notwendige Vorkenntnisse sowie Tipps zum Anknüpfen im Unterricht finden Sie im Informationsblatt für Lehrpersonen.

Workshops werden nur in deutscher Sprache angeboten.

Fusszeile